Unterschied mit Folgen: Im Gegensatz zum Versöhnungsversuch verlängert erfolgte Versöhnung das Trennungsjahr

Im Normalfall kann eine Ehe erst geschieden werden, wenn die Ehegatten ein Jahr getrennt
gelebt haben. Ein Versöhnungsversuch in der Trennungszeit unterbricht das Trennungsjahr
grundsätzlich nicht. Aber was gilt, wenn der Versuch - wenn auch nur für kurze Zeit - erfolgreich
ist und sich die Ehegatten dann wieder trennen?
Mit dieser Frage hat sich das Oberlandesgericht Bremen auseinandergesetzt. In dem
zugrundeliegenden Fall lebten die Ehegatten getrennt und reichten die Scheidung ein. Sie
unternahmen einen Versöhnungsversuch, der erfolgreich war. Den Scheidungsantrag nahmen sie
sofort zurück. Die Versöhnung hielt jedoch nur einige Tage, dann trennten sie sich erneut.
Sogleich wurde ein neuer Scheidungsantrag eingereicht. Für die Trennungszeit wurde auf die
ursprüngliche - also die erste - Trennung abgestellt.
Das Gericht verlangte jedoch, dass das Trennungsjahr nach der zweiten Trennung neu ablaufen
muss, bevor die Ehe geschieden werden kann. Ein Versöhnungsversuch unterbricht den Ablauf
des Trennungsjahres nicht - eine Versöhnung schon. Wie lange diese gedauert hat, ist
unerheblich. Auch wenn sie nur wenige Tage angehalten hat, ist es eine Versöhnung gewesen
und nicht nur ein Versöhnungsversuch. Damit ist die erneute Trennung keine Fortsetzung der
alten. Es ist erneut der Ablauf des Trennungsjahres abzuwarten, bevor die Ehe geschieden
werden kann.

Hinweis: Versöhnungsversuche sind in der Praxis häufig. Wichtig ist, dass nicht vorschnell
erklärt wird, man habe sich versöhnt. Rechtliche Konsequenzen sollte man erst dann folgen
lassen, wenn man sich der Versöhnung wirklich sicher ist. Die vorschnelle Überzeugung, der
Versöhnungsversuch sei erfolgreich verlaufen, kann teuer werden.

Quelle: OLG Bremen, Beschl. v. 02.05.2012 - 4 WF 40/12

Fundstelle: DRsp-Nr. 2012/9535

zum Thema: Familienrecht



Eingestellt am 12.10.2012 von M. Vogel
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)